Die Gewinner des SERAPH 2016 – Großer Bahnhof zum Jubiläum!

 

Daniel Illger, Nina Blazon und Hannah Kuhlmann erhalten den Literaturpreis für Phantastik.

Zum fünften Mal vergibt die Phantastische Akademie auf – und zum ersten Mal in diesem Jahr auch in Kooperation mit – der Leipziger Buchmesse den Literaturpreis für Phantastik. Seit 2012 prämiert eine unabhängige Expertenjury aus Lektoren, Verlegern, Journalisten, Bloggern, Buchhändlern, Autoren und Buchwissenschaftlern die besten phantastischen Werke des zurückliegenden Jahres. Doch das Jubiläumsjahr des SERAPH-Literaturpreises bringt auch einige Änderungen mit sich. Neben den Auszeichnungen für das beste Buch und den mit 2.000 € dotierten Förderpreis in der Kategorie „Bestes Debüt“, gibt es erstmalig in Kooperation mit der Plattform Neobooks eine weitere Kategorie. Der „Indie Autor Preis“ richtet sich speziell an Self-Publisher und wurde ebenfalls im Rahmen der SERAPH-Preisverleihung auf der Fantasy-Leseinsel vergeben.

In diesem Jahr entschied sich die 24-köpfige Jury mit einem eindeutigen Votum. Den mit 2.000 € dotierten Förderpreis erhielt Daniel Illger für seinen Debütroman „Skargat – Der Pfad des schwarzen Lichts“ (Hobbit-Presse/Klett Cotta).„Bestes Buch“ wurde der All-Age-Titel von Nina Blazon: „Der Winter der schwarzen Rosen“ (cbt). Blazon ist bekennende Nougatliebhaberin, Journalistin und Jugendbuchautorin und schreibt seit 2003 Bücher in den Genres Fantasy, Krimi und historischer Roman. Der erstmalig in Kooperation mit Neobooks ausgelobte und mit 3.000 € dotierte Preis für den besten Independent Autor,  ging an Hannah Kuhlmann mit ihrem Roman „Nachtschatten“.

Beim anschließenden „Großen Fantasy-Leseabend“ im Leipziger Theaterhaus Schille hatten nicht nur die frisch prämierten Preisträger die Gelegenheit, sich dem Publikum vorzustellen. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse konnte die Phantastische Akademie dem Publikum außerdem eine hochkarätige Besetzung aus der deutschen Phantastikszene präsentieren. Bettina Belitz, Kim Kestner, Markus Heitz und Seraph-Vorjahressieger Kai Meyer flankierten die Preisträger mit ihren Lesungen und machten den Abend so zu einem echten Messe-Highlight nicht nur für Fans des Genres.

Weitere Informationen rund um den Literaturpreis SERAPH, die Long- und Shortlist-sowie die Jury und die Arbeit der Phantastischen Akademie erhalten Sie unter www.phantastische-akademie.de. Informationen zum Indie Autor Preis finden Sie unter (www.neobooks.com/indie-autor-preis/der-preis).

Die Phantastische Akademie präsentiert:  SERAPH 2016 – Der Literaturpreis für Phantastik auf der Leipziger Buchmesse.

Die Phantastische Akademie benennt die Shortlists des SERAPH 2016!

Zum fünften Mal vergibt die Phantastische Akademie auf der Leipziger Buchmesse den Preis für das beste Buch und den dotierten Förderpreis in der Kategorie „Bestes Debüt“ . Seit 2012 prämiert eine unabhängige Expertenjury aus Lektoren, Verlegern, Journalisten, Bloggern, Buchhändlern, Autoren und Buchwissenschaftlern die besten phantastischen Werke des zurückliegenden Jahres. Doch das Jubiläumsjahr des SERAPH-Literaturpreises für Phantastik bringt auch einige Änderungen mit sich. Erstmalig gibt es in Kooperation mit Neobooks eine weitere Kategorie. Der Preis „Bester Independent-Autor“ richtet sich speziell an Self-Publisher und wird ebenfalls im Rahmen der SERAPH-Preisverleihung auf der Fantasy-Leseinsel vergeben. Die Preisverleihung findet am 17. März, 17 Uhr auf der Leseinsel Fantasy (Halle 2, Stand H309) statt.

Durch eine engere Kooperation mit der Leipziger Buchmesse hat die Phantastische Akademie die Gelegenheit, ihren Preis einem noch größeren Publikum vorzustellen. So findet am Abend der Verleihung im Leipziger Theaterhaus Schille „Der große Fantasy-Leseabend“ mit hochkarätiger Besetzung statt. Neben Bettina Belitz, Kim Kestner, Markus Heitz und Seraph-Vorjahressieger Kai Meyer erwartet die Gäste die Lesung der Preisträger des "SERAPH 2016".

 

Welche Autoren zu den potenziellen Siegern des diesjährigen SERAPH zählen, können Sie den folgenden Shortlists entnehmen:

SERAPH 2016 Titel der Shortlist „Bestes Debüt“:

Illger, Daniel: Skargat – Der Pfad des schwarzen Lichts (Hobbit-Presse/Klett Cotta)

Riescher, Bianca M.: Mitternachtsrot – Eine Erzählung aus Dschanor (Verlag Ohneohren)

Weinert, Simon: Tassilo, der Mumienabrichter (Verlag Das Beben)

 

SERAPH 2016 Titel der Shortlist „Bestes Buch“:

Blazon, Nina: Der Winter der schwarzen Rosen (cbt)

Brandhorst, Andreas: Das Schiff (Piper Verlag)

El-Bahay, Akram: Flammenwüste 2 Der Gefährte des Drachen (Bastei-Lübbe)

Schreckenberg, Michael: Nomaden (Juhr Verlag)

Speer, Natalie: Frostseelen (Bastei-Lübbe)

Trecksel, Bernhard: Nebelmacher (Blanvalet)

 

SERAPH 2016 Titel der Shortlist „Bester Independent-Autor“:

Hannah Kuhlmann: Nachtschatten

Marie Graßhoff: Kernstaub

Miriam Pharo: Der Bund der Zwölf

M.P. Anderfeldt: Wolfsnacht

Mark Lanvall: Lichtsturm

 

Die Ergebnisse des Long- und Shortlist-Entscheids, die Mitglieder der Jury 2016 sowie weitere Informationen zum „Großen Fantasy-Leseabend“ können auch unter (www.phantastische-akademie.de) eingesehen werden, die Informationen zum Independent-Preis finden Sie unter (www.neobooks.com/indie-autor-preis/der-preis).

Die Phantastische Akademie präsentiert:  SERAPH 2016 – Der Literaturpreis für Phantastik auf der Leipziger Buchmesse.

Leipzig, 12. Januar 2016

 

SERAPH-Literaturpreis erstmals zusammen mit der Leipziger Buchmesse vergeben

 

Longlist für „Bestes Debüt“ und „Bestes Buch“ veröffentlicht

 

Pünktlich zum Jahresbeginn veröffentlicht die Phantastische Akademie zum fünften Mal die Longlist des SERAPH-Literaturpreises. Bereits seit 2012 prämiert eine unabhängige Expertenjury im Auftrag der Akademie die besten phantastischen Werke in den Kategorien „Bestes Buch“ und „Bestes Debüt“. In diesem Jahr wird der Preis erstmals in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse vergeben.

 

Am Donnerstag, den 17. März, 19 Uhr findet im Theaterhaus Schille „Der große Fantasy-Leseabend“ mit hochkarätiger Besetzung statt. Die Veranstaltung ist phantastischer Literatur für Jung und Alt gewidmet und soll als Treffpunkt für Autoren wie für ein interessiertes Publikum dienen. Neben Bettina Belitz, Kim Kestner, Markus Heitz und Seraph-Vorjahressieger Kai Meyer erwartet die Gäste als Höhepunkt der Veranstaltung die Lesung der Preisträger des Jurypreises der Phantastischen Akademie "SERAPH 2016". Danach sind die Gäste eingeladen zu diskutieren, sich kennenzulernen und sich inspirieren zu lassen.

 

Folgende Autoren haben die Chance auf den diesjährigen SERAPH:

 

SERAPH 2016 Titel der Longlist „Bestes Debüt“:

·         Boege, Luise: Kaspers Freundin (Reinecke & Voß)

·         Brox, Kirsten: Matamba (Verlag Feder&Schwert)

·         Capiti, Carmen: Das letzte Artefakt (Papierverzierer Verlag)

·         Illger, Daniel: Skargat – Der Pfad des schwarzen Lichts (Hobbit-Presse/Klett Cotta)

·         Loewe, Maja: Die Augen des Iriden (Papierverzierer Verlag)

·         Pfyl, Luzia: Cesario Aero (Verlag Ohneohren)

·         Riescher, Bianca M.: Mitternachtsrot – Eine Erzählung aus Dschanor (Verlag Ohneohren)

·         Waßmann, Arndt: Der Weg der Maga (Verlag Torsten Low)

·         Weinert, Simon: Tassilo, der Mumienabrichter (Verlag Das Beben)

 

SERAPH 2016 Titel der Longlist „Bestes Buch“:

·         Aster, Christian von: Das eherne Buch (Hobbit-Presse/Klett Cotta)

·         Blazon, Nina: Der Winter der schwarzen Rose (cbt)

·         Brandhorst, Andreas: Das Schiff (Piper Verlag)

·         Corzilius, Thilo und Siegmund, Fabienne: Das Mädchen und der Leuchtturm (Verlag Ohneohren)

·         El-Bahay, Akram: Flammenwüste 2 - Der Gefährte des Drachen (Bastei-Lübbe)

·         Funke, Cornelia: Reckless 3 - Das goldene Garn (Dressler Verlag)

·         Gates, Robin: Feuermuse (Gmeiner-Verlag)

·         Gläser, Mechthild: Die Buchspringer (Loewe)

·         Hasse, Stefanie: BookElements 1 - Die Magie zwischen den Zeilen (Impress /Carlsen)

·         Mocikat, Anna: MUC - Die verborgene Stadt (Knaur)

·         Orgel, T.S.: Die Blausteinkriege 1 - Das Erbe von Berun (Heyne Verlag)

·         Reß, Alessandra: Spielende Götter (Verlag Ohneohren)

·         Schreckenberg, Michael: Nomaden (Juhr Verlag)

·         Speer, Natalie: Frostseelen (Bastei-Lübbe)

·         Trecksel, Bernhard: Nebelmacher (Blanvalet)

 

SERAPH 2016 Titel der Longlist „Bester Indipendent-Autor“:

·         Mengel, Regina: Windsbraut

·         Lanvall, Mark: Lichtsturm

·         Graßhoff, Marie: Kernstaub

·         Pharo, Miriam: Der Bund der Zwölf

·         Anderfeldt, M.P.: Wolfsnacht

·         Dean, Annie J.: Lana - Schattenbilder

·         Kuhlmann, Hanna: Nachtschatten

·         Thomas, Christin: Hope

·         Labas, Laura: Pharos

·         Karl, Werner: Druide der Spiegelkrieger

 

Neue Kategorie für Selfpublisher in Kooperation mit Neobooks

 

Doch der SERAPH bietet noch eine weitere Neuerung: In Kooperation mit Neobooks wird es in diesem Jahr eine Kategorie geben, die sich speziell an Self-Publisher richtet. Im Rahmen der Preisverleihung am Donnerstag wird der Preis „Bester Independent-Autor“ vergeben. Weitere Informationen unter www.neobooks.com/indie-autor-preis/der-preis dafür bewerben.

 

Alle Informationen zur Long- und Shortlist des SERAPH sowie zu den Mitgliedern der Jury unter www.phantastische-akademie.de.